Rekultivierung

Die Wiederherstellung einer kultivierten Alm bedarf Erfahrung. Mit dieser bringen wir Ihre Flächen wie z.B. Gärten, Almen, Weiden oder stark bewachsene Grundstücke in den gewünschten Zustand.

Besonders wichtig ist uns dabei auch, dass für den bearbeiteten Lebensraum eine nachhaltige Nutzung sichergestellt wird. Ein natürlicher Lebensraum für Wildtiere soll genauso garantiert werden wie der Erhalt und die Förderung der Biodiversität.

Ein starker Partner für diese Aufgaben ist wichtig um das gewünschte Ergebnis auf langfristige Weise zu erzielen – wir setzen dafür unser fachmännisches Personal und das für die Situation passende Gerät ein.

 


 

Beispiele für erfolgreiche Almrekultivierungen

Gstinig-Alm

Vorher: Alle Flächen auf der Gstinigalm wurden gemulcht und gekalkt um der Wacholder-Verbuschung entgegenzuwirken. Versuchsweise wurden jedoch nicht alle Flächen vollständig abgeräumt und eingesät.

Nachher: Auch drei bzw. vier Jahr nach dem Mulchen erfreuen sich die Flächen noch immer über ein gesundes, sattes Grün. Auch auf jenen Flächen, die versuchsweise nicht vollständig abgeräumt und nicht nachgesät wurden, kam Grasbewuchs nach. Der Kuhmist zeigt, dass die Flächen gerne beweidet werden.

 

Ardning-Alm

Um die Flächen vom Zwergerlenbewuchs zu befreien, wurde der Bewuchs wurde bereits im August gemulcht und mit einem Nachsaat für Höhen über 1.700 Meter behandelt. 14 Tage später zeigte sich bereits ein frischer Bewuchs vom Nachsaatgut an. Im Gesamtüberblick gut ersichtlich ist der noch nicht bearbeitete Teil in der Mitte, wo sich ein starker Wildbewuchs mit Zwergerlen mit bis zu 3 cm Durchmesser und 1,8 m Höhe zeigt.

Kontaktieren Sie uns!

Hörtenhuemer GmbH

Wir sind für Sie da!

Erfahren Sie mehr

Dienstleistung

Handel